Vortrag „Gefahren im Netz“

Frau Taubenreuther von der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) organisierte Besuch des Fachvortrags zum Thema „Gefahren im Netz?“ am Donnerstag, den 7.11.2019 im Bürgerzentrum Burgkirchen.

Smartphones, Tablets und Co sind seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken aus unserem Leben. Doch diese neuen digitalen Lebenswelten erfordern auch digitale Kompetenzen.

Tom Weinert, Experte für Internetkriminalität der Kriminalpolizei München, informierte die Schülerinnen und Schüler  der Oberstufe über Gefahren, die von „smarten“ Geräten ausgehen können. Auf unterhaltsame Weise klärte der Vortragende über Fragen wie beispielsweise „Welche Daten speichern Google, Facebook etc. über uns? Wie schützen wir uns gegen die vielfältigen Gefahren im Netz?“ auf.

Herr Weinert gab wichtige Tipps zum richtigen Umgang mit Neuen Medien und zeigte verschiedene Maßnahmen auf, mit denen man sich und seine Daten und somit die eigene Privatsphäre schützen kann.

Das meinen Jessi und India aus der Klasse 9b zum Vortrag:

„Der Vortrag war sehr hilfreich, spannend und lustig. Tom hat uns viele Dinge erzählt, die wir so noch nicht wussten. Zum Beispiel dass Facebook und WhatsApp  richtige Datenkraken sind oder dass die die Kameras in Fernsehern uns beobachten können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.