Diagnose- und Förderklasse (DFK)

In der Diagnose- und Förderklasse (DFK) werden die Kinder nach dem Grundschullehrplan unterrichtet. Dabei werden die Lerninhalte der 1. und 2. Grundschulklassen aber auf 3 Jahre aufgeteilt. So haben die Schülerinnen und Schüler ein Jahr mehr Zeit, um die grundlegenden Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen zu erlernen.

Da maximal 14 Kinder in einer DFK unterrichtet werden, können die Kinder in ihrer Entwicklung und in ihrem Lernen intensiv unterstützt werden.

Die DFK fördert Kinder in den Bereichen Sprache, Lernen und sozial-emotionale Entwicklung, indem mit allen Sinnen gelernt und jedes Kind individuell gefördert wird. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das Einüben von Arbeitstechniken und Sozialverhalten gelegt.

Weitere Informationen zur DFK finden sich hier. Die Informationen zur DFK werden im Moment überarbeitet und stehen bald wieder zur Verfügung.

Einige Eindrücke von der Arbeit in der DFK:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.